Entscheidung Erfolg – das Zielsystem von Dirk Kreuter
(2 Kundenrezensionen)

49,00 

Mit „Entscheidung Erfolg – das Zielsystem“ von dem Vertriebscoach Dirk Kreuter erreichst du deine Ziele schneller, besser und einfacher. Denn durch den Planer kannst du dich besser fokussieren und konzentrieren.

  • Von der Vertriebslegende Dirk Kreuter
  • Für alle die mehr Erfolg im Leben wollen und ihre Ziele schneller erreichen möchten
  • Erfolgs-Planer mit Terminkalender-Fuktion, Not-To-Do-Liste und Wochenrückblick inkl. Bewertungssystem
  • inkl. Schulungsvideo zum besseren Einsatz für mehr Erfolg
  • Sofort einsetzbar und jederzeit griffbereit (du benötigt kein internet – einfach Ziele und Erfolge eintragen – ganz klassisch mit Stift und Papier)
  • Für dein Bücherregal und natürlich auch für unterwegs auf Reisen
  • Damit du deine Ziele zukünftig noch schneller erreichst und dir vor  allem die richtigen Ziele setzt
  • Format: DIN A4
  • Umschlag: Leinen – sehr edel
  • Verpackung: Extra dicke Kartonage
  • für ein besseres Schreibgefühl ohne durchzudrücken
  • Gewicht: 1380g
  • Seitenanzahl: 232
  • limitierte Edition
  • keine Versandkosten (und wird direkt zu dir nach Hause geliefert)

Beschreibung

Mit „Entscheidung Erfolg – das Zielsystem“ von Dirk Kreuter erfährst du wie du mit einem einfachen System, relativ unkompliziert echte Resultate erzielen kannst. Denn so kommst du endlich in die Umsetzung und wirst schon nach kurzer Zeit greifbare Erfolge erzielen.

Es eignet sich vor allem dann für dich, wenn dir die Umsetzungsphase bislang schwerfiel. So kannst du deine Erfolge ganz genau messen. Denn wenn etwas messbar ist, kannst du es auch steigern. Das Zielsystem ist darauf ausgelegt die wichtigsten Kennzahlen stets für dich bereitzuhalten.

Und dadurch wirst du mehr Absatz und Umsatz erzielen. Denn gerade, wenn du täglich mit dem Zielplaner arbeitest, hast du deine Ziele immer im Blick und kannst weiter darauf hinarbeiten. Und dadurch wird sich zwangsläufig der Erfolg bei dir einstellen.

Du kannst dir damit ein Leben aufbauen, welches du schon immer mal haben wolltest. Denn sprengst deine eigenen Grenzen und mentalen Blockaden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warum ist „Entscheidung Erfolg – das Zielsystem“ das Richtige für dich?

Gerade, wenn du nicht zu 100% vorankommst und deine Ziele immer noch nicht erreicht hast, ist dieses Zielsystem die beste Chance deine gesetzten Ziele zu verwirklichen und umzusetzen.

Denn im Planer bekommst du die richtigen Fragen, die du dir jeden Tag stellen solltest, übersichtlich aufgeführt. Deine Ziele hast du nämlich noch nicht erreicht, weil dir die Klarheit fehlt und du dir bislang die falschen Fragen gestellt hast.

Eine Frage ist bspw.:

Warum bist du heute aufgestanden?

Erst, wenn du dir solche Fragen ganz klar beantworten kannst, kriegst du ein Gefühl dafür wo du eigentlich hinwillst im Leben. Und das gilt es zu festigen und auszubauen. Denn du kannst so deinen Erfolg planen und messen.

Entscheidung Erfolg das Zielsystem Dirk Kreuter
Entscheidung Erfolg – „das Zielsystem“ vom Vertriebsgenie Dirk Kreuter

Denn auf einem Blick weißt was zu tun ist und wozu du in letzter Zeit wirklich „Nein“ gesagt hast. Und dadurch wird das was du sagst und dir vornimmst zur Wirklichkeit. So weißt du täglich was du machen solltest.

Nie wieder kommt die Frage auf: Was soll ich denn heute machen?

 

Wie funktioniert das System?

Grundsätzlich hilft dir das System dabei dich zu organisieren und dich auf die richtigen Dinge zu fokussieren. Alles was du dafür brauchst sind ein paar Minuten täglich die du am besten für dich alleine hast. So kannst du ganz gezielt reflektieren und jeden Tag daran arbeiten.

Am besten besorgst du dir auch noch einen edlen Stift mit dem du deine Notizen ausschließlich in diesem Buch machst.

So wirst du deine Ziele schneller erreichen und vor allem, schon nach kurzer Zeit übertreffen. Und das erwartet dich in dem Zielsystem-Planer:

  • Einführung
  • Prinzipien des Zielsystems 1
  • Prinzipien des Zielsystems 2: 1 3 > 7
  • Schlagkraft x Schlagzahl = Erfolg
  • ABC-Kunden Erklärung
  • Dein Wochenrückblick
  • Zahlen Daten Fakten
  • Den Tag zeitlich planen
  • Not-To-Do-Liste Erklärung
  • Upselling Crossselling und Aktionen

Im Zielsystem gibt es 4 verschiedene Prinzipien.

Prinzipien des Zielsystems 1

Das erste Prinzip sind Ziele, an denen du wachsen und größer werden kannst. Du brauchst diese Ziele, um weiter voran zu kommen. Konzentriere deinen Fokus auf das Erreichen deiner Vertriebsziele.

So kannst du tagtäglich besser werden.

Prinzipien des Zielsystems 2: 1 3 > 7

Das zweite Prinzip meint die intelligente Markbearbeitung. Und dies betrifft nicht die hohe Schlagzahl und die richtigen Produkte sowie das richtige Mindset.

Folgende Formel bringt es auf den Punkt:

1 3 > 7

Folgendes ist damit gemeint: Es kostet dich den Faktor 1 (1 3 > 7) einen Bestandskunden zu halten, zu pflegen und dessen Potenzial auszuschöpfen.

Du kannst wesentlich einfacher etwas aus diesem Kunden herausholen als einen Kunden komplett neu zu akquirieren. Voraussetzung ist natürlich, dass du deinen Kunden ganz genau kennst.

Stelle dir dafür die beiden folgenden Fragen:

  • Wie viel Euro Umsatz kannst du potenziell mit dem Kunden erzielen?
  • Was für einen Umsatz kann ein bestehender Kunde bei dir erzielen, wenn er theoretisch alles von dir kaufen würde?

Hol also so das maximale aus deinen bestehenden Kunden heraus. Aber die Formel geht ja noch weiter.

Faktor 3 (1 3 > 7) aus der Formel richtet sich an 5 Kundenarten:

  1. Verlorene Kunden
  2. Kundenrückgewinnung
  3. Schlummerkunden
  4. Bestandskunden
  5. Neukunden

Denn Kunden gehen in der Regel nach einiger Zeit verloren. Entweder weil sie zur Konkurrenz über gehen, weil sich nicht mehr interessieren oder einfach nur insolvent gehen.

Ein weiterer Faktor von Faktor drei meint die Kunderückgewinnung. Frage dich also: Warum hast du den Kunden verloren und wo kannst du ansetzen, um ihn wieder zurück ins Boot zu holen? Dafür solltest du den Kontakt mit deinem Kunden aufnehmen.

In Faktor 3 steckt aber noch eine weitere Kundenart: Die schlafenden Kunden (Schlummerkunden). Das sind die Kunden, die immer dann kaufen, wenn es ein Angebot gibt oder der Wettbewerb gerade nicht liefern kann.

Der Kunde pickt sich nur etwas von dir heraus, wenn ihm gerade danach ist. Der Kunde weiß dennoch wer du bist und vertraut dir. Die Frage ist jetzt nur noch wie du den Umsatzanteil dieser Kunden erhöhen kannst.

Nachfolgend ein Ausschnitt Zielsystem von Dirk Kreuter:

Entscheidung Erfolg das Zielsystem Dirk Kreuter offen aufgeschlagen
Aufgeschlagen: Trage alles ein was wichtig ist um deine Ziele zu erreichen

Der vierte Schritt meint dabei das Ausschöpfen bestehender Anfragen, um noch mehr Umsatz zu erzielen (Bestandskunden). Und erst im fünften Schritt kommt die Kundenneugewinnung (siehe Dirk Kreuters Produkt Neukundenakquise mit Garantie)

Und für die Neukundengewinnung ist der Faktor 7 gemeint (1 3 > 7). Denn neue Kunden zu gewinnen ist wesentlich schwerer da du erstmal Vertrauen zum Kunden aufbauen musst. Er muss dich erstmal kennenlernen damit du Umsätze von ihm abschöpfen kannst.

Schlagkraft x Schlagzahl = Erfolg

Das vierte Prinzip meint die Schlagkraft x Schlagzahl = Erfolg. Denn um richtig erfolgreich zu werden, musst du verkäuferisch gut ausgebildet sein und du brauchst auch eine entsprechend hohe Schlagzahl. Frage dich also wie häufig hast du Kontakt mit deinen Kunden und wie viele Anfragen kommen täglich, wöchentlich bzw. monatlich herein?

Dabei spielt es weniger eine Rolle ob der Kundenkontakt persönlich, am Telefon oder per E-Mail stattfindet. Um dich selber besser zu machen, frage dich wie viele Chancen hast du, um etwas zu verkaufen? Und frage dich wie häufig du mit deinen Kunden in Kontakt stehst?

Die überdurchschnittlich Erfolgreichen haben eine hohe Schlagzahl und sind insgesamt sehr fleißig.

ABC-Kunden

Wenn du alle deine Kunden gleich behandelst, kannst du nur scheitern. Also, wenn du all deinen Kunden bspw. denselben Fokus schenkst und dieselbe Zeit zur Verfügung stellst. Bei 1 oder 2 Kunden ist das mit Sicherheit noch in Ordnung. Aber, wenn du viele hundert oder tausend Kunden hast musst du diese kategorisieren. Und zwar in A, B und C Kunden.

Du unterteilst deine Kunden dafür nach den folgenden Kriterien:

  • SOLL (Wie viel Umsatz ist theoretisch möglich?)
  • IST (Wie viel Umsatz macht er aktuell?).

Kunden, die wenig Umsatz machen und gleichzeitig wenig Potenzial haben, sind C-Kunden. Mit C-Kunden wirst du aber nicht wachsen.

A-Kunden machen hingegen einen hohen Umsatz und haben gleichzeitig ein hohes Wachstumspotenzial. Auf diese solltest du dich auf jeden Fall fokussieren. Darüber hinaus gibt es zwei B-Kunden. Diese werden unterteilt in 2 Arten:

B1 und B2.

B1-Kunden machen in der Regel regelmäßig Umsatz und sie gehören zu deinen Stammkunden. Mit B1-Kunden wirst du aber nicht mehr wachsen. Sie helfen dir aber dein Umsatzgefüge zu behalten.

B2-Kunden machen wenig Umsatz, haben aber ein hohes Potenzial. Dabei handelt es sich um deine Entwicklungskunden. Bei B2-Kunden hast du das größte Wachstum.

Kümmere dich also im ersten Schritt um deine A-Kunden. Danach kommen deine B2-Kunden. Sie machen also wenig Umsatz, haben aber ein sehr hohes Potenzial. Mit diesen kannst du überdurchschnittlich wachsen.

In B1-Kunden solltest du nicht zu viel Energie stecken. Jedenfalls soviel, dass sie nicht abspringen und zu deiner Konkurrenz übergehen. Denn mit diesen kannst du nicht wachsen.

C-Kunden sollten deine geringste Aufmerksamkeit bekommen. Im Idealfall schneidest du diese auch ab. Stecke hier nach Möglichkeit keine Energie rein.

Wenn du die genannte Einteilung in deinem Zielplaner vornimmst, bearbeitest deinen Markt optimal.

Dein Wochenrückblick

Mit deinem Wochenrückblick im Zielplaner kannst du auf einem Blatt Papier auf deine Woche zurückblicken. Deine Angewohnheiten, deine Schlagzahlen und deine Aktivitäten werden für jeden Tag auf einem Blick deutlich, wenn du sie eingetragen hast.

Frage dich in diesem Bereich:

  • Bist du beschäftigt oder produktiv?
  • Wie zufrieden warst du mit dieser Woche?
  • Hast du wirklich auf deine Ziele hingearbeitet oder warst du einfach nur beschäftigt?

Natürlich alles immer in Hinblick auf deine Vorwoche. Und zum Schluss schreibst du die größten Erfolge deiner Woche auf. Einmal die Woche reflektierst du ob du erfolgreich warst, wo du hinwillst und ob du auf der richtigen Spur unterwegs bist.

Das hilft dir den Kurs wöchentlich zu halten.

Zahlen, Daten & Fakten

Am Ende jeden Tages gibt es die Rubrik ZDF (Zahlen, Date, Fakten). Hier schreibst du deine konkrete Schlagzahl auf. Frage dich also:

  • Wie viele Kontaktversuche hast du benötigt? (hierzu zählen bspw. Besuche oder Anrufversuche)
  • Wie viele Zielpersonen hast du wirklich erreicht?
  • Hattest die Möglichkeit mit Neu- oder Bestandskunden in Kontakt zu treten?

Unterteilen solltest du das ganze nach Telefonkontakten, persönlichen Kontakten und wie viele Kontakte du digital machst (zum Beispiel über einen Newsletter. Ermittle also deine Schlagzahl.

Hier noch einige weiteren Fragen für diese Rubrik:

  • Wie viele Angebote hast du erstellt oder verschickt?
  • Wie viele Angebote hast du heute gewonnen?
  • Was ist dein Gesamtumsatz vom heutigen Tag?
  • Und welchen Ertrag hast du heute vor Steuern erzielt?
  • Wie viele Prozent deiner Kunden waren heute A, B und C Kunden?
  • Wie viele Minuten Weiterbildung hattest du heute? (hierzu zählen bspw. Coachings, Podcasts, gelesene Artikel etc.)

Dadurch kriegst du einen guten Überblick darüber wie viel du wirklich machst. Die Kennzahlen vermitteln dir einen Eindruck davon wie erfolgreich du gerade unterwegs bist.

Den Tag zeitlich planen

Erfolgreiche Menschen agieren mehr und reagieren weniger. Dafür brauchst du aber ein gutes Zeit-Management. Plane daher deinen Tag immer am Vortag.

  • Was willst du am nächsten Tag machen und geschafft kriegen?

Plane den Tag dann entsprechend durch. Dafür gibt es in „Entscheidung Erfolg – das Zielsystem“ von Dirk Kreuter verschiedene Blöcke wo du eintragen kannst was du machen wirst.

Plane auch bewusst deine Leerzeiten ein (hierzu zählen Sport, Freizeit etc.). Ziel ist es nach einem konkreten Plan zu leben. Denn die nicht erfolgreichen Menschen haben meistens keinen Plan.

Wenn du wirklich erfolgreich werden willst, solltest du daher jeden Tag täglich planen damit du stets in die richtige Richtung läufst.

Not-To-Do-Liste Erklärung

Darüber hinaus gibt es im „Entscheidung Erfolg – das Zielsystem“ von Dirk Kreuter eine Not-To-Do Liste. Mit dieser Liste behältst du den Überblick was du nicht mehr tun wirst. Das können auch Kunden sein die du nicht mehr bearbeitest.

Aber selbst, wenn du dich gegen einen bestimmten Kunden entscheidest, schafft dieser in der Regel Platz für Neues. Schreib in diesem Bereich also auf was du in Zukunft nicht mehr machen wirst.

Wenn du dich dann daran hältst kannst du dein Leben so bewusst Schritt für Schritt optimieren.

Upselling Crossselling und Aktionen

20% Mehrumsatz, ohne einen Neukunden zu generieren? Das funktioniert mit Upselling, Crossselling und Aktionen.

Um das Upselling zu optimieren solltest du dich fragen wo du bspw. eine längere Laufzeit, eine größere Menge oder eine bessere Qualität anbieten kannst.

Schau dir dafür erstmal deine Kernprodukte an, um Upsellmöglichkeiten zu entdecken und anschließend zu entwickeln. Kunden die A gekauft haben interessieren sich häufig noch B und C gekauft. Frage dich: Welche sinnvolle Ergänzung könnte deinem Kunden helfen die interessant genug für ihn ist und die wirklich Sinn mach?

Denn es ist einfacher einem Bestandskunden etwas zu verkaufen als einen Neukunden zu gewinnen.

Arbeite außerdem mit zeitlich befristeten Aktionen. Egal ob Weihnachts-Aktion, Neukunden-Aktion, Oster-Aktion mit der Sommer-Aktion. Sei hier kreativ und biete deinen Kunden etwas an was sie ursprünglich nicht kaufen wollten. Und das verbindest du mit einem zeitlich begrenzten Angebot. Versuche daher konkret Anlässe für Aktionen zu schaffen.

Und behalte dafür die Reihenfolge ein:

  1. Upsell
  2. Crosssell
  3. Aktionen

Und dadurch kannst du bis zu 20% mehr Umsatz generieren.

Video-Erklärungen

Das komplette Zielsystem findest du nachfolgend nochmal in einzelnen Videos aufgeführt. Als Smartphone-Nutzer solltest du dein Gerät quer halten:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von vimeopro.com zu laden.

Inhalt laden

Bonus + Garantie

Du bekommst gratis die finale Checkliste im Poster-Format und eine Entscheidung Erfolg Postkarte mitgeliefert. Und so sieht sie aus:

Bonus Checkliste Postkarte
Zusätzlich zu „Entscheidung Erfolg – das Zielsystem“ bekommst du gratis eine finale Checkliste und Postkarte von Dirk Kreuter

Mit dem Planer bekommst du auch eine Nein-Liste. Damit kannst du direkt alles aussortieren was dich evtl. aufhält. Das Zielsystem zeigt dir wie du absolute Klarheit und Fokus bekommst. Und mit der Tagesplanung behältst du stets den Überblick.

Und mit den richtigen Kennzahlen wirst du auch in Zukunft messbar bleiben. Wenn du das Zielsystem 90 Tage lang benutzt hast und keine positiven Veränderungen feststellen konntest, und du denkst, dass es dir wirklich nicht weitergeholfen hat, kannst du das Zielsystem zurückschicken und bekommst den kompletten Kaufpreis zurückerstattet.

 

FAQ

Nachfolgend noch die am häufigsten gestellten Fragen zum Zielsystem von Dirk Kreuter:

  • Wie hoch sind die Versandkosten bei „Entscheidung Erfolg – das Zielsystem von Dirk Kreuter“?
    Die Versandkosten liegen bei 0 Euro. Du zahlst für den Versand also überhaupt nichts.
  • Werden Boni mitgeliefert?
    Ja, du erhältst ein Erfolgs-Poster und eine Erfolgs- Postkarte (siehe oben)
  • Auf wie viele Tage ist das Zielsystem ausgelegt?
    Insgesamt ist das Zielstem von Dirk Kreuter auf 90Tage ausgelegt.

Weitere Fragen kannst du direkt an das Team von Dirk Kreuter stellen.

 

Warum das Zielsystem von Dirk Kreuter?

Mit diesem System was Dirk Kreuter entwickelt hat, organisiert und arbeitet er selber. Er denkt auf Papier und platziert hier seine Rituale, seine Angewohnheiten und seine Ideen. Die jahrelange Arbeit an seine Zielen, Träumen und Visionen hat ihn nämlich dorthin gebracht wo er jetzt steht.

Dirk Kreuter hat nämlich über 25 Jahre Erfolg als Verkäufer und Selbstständiger. Er weiß daher genau worauf es ankommt, um sich selber zu organisieren und den Erfolgskurs einzuschlagen.

Dirk ist selber Unternehmer, Autor und Vater von zwei Kindern. Zu seinen Bestsellern gehören u.a. „Entscheidung Erfolg“ und „Sieger zweifeln nicht Zweifler siegen nicht!“

Zu seinen größten Events zählt die Vertriebsoffensive mit mehr als 40.000 Teilnehmern jährlich. Dirk Kreuter ist ein echter Erfolgsmensch.

Dirk Kreuter Siegel

2 Bewertungen für Entscheidung Erfolg – das Zielsystem von Dirk Kreuter

  1. Ben

    Für mehr Struktur im eigenen Business. Nach 90 Tagen braucht man wieder ein neues, aber ich finde es ist ok. Kaufe es wieder!

  2. Sergio

    Top! Wie alle Produkte von Dirk Kreuter!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Produktvideo